Menü
Facharzt für Allgemeinmedizin - Facharzt für Chirurgie

Tetanus-Diphterie-Polio-Pertussis

Tetanus (Wundstarrkrampf)
weltweit immer noch eine der häufigsten Infektionskrankheiten mit hoher Todesrate. Ein gewaltiges Risiko besteht für all jene, die sich an Dingen verletzen, die Erdkontakt hatten (Autounterseite, Rosendornen, Straßenbelag u.s.w.). Tetanusimpfstoff gibt es als Kombination mit Diphterie, Keuchhusten und Polio.

Diphterie ("Würge-Engel der Kinder")
Je mehr Menschen aus Osteuropa und Asien einreisen, desto wichtiger wird der Schutz. Die Antikörpermenge (der Impftiter) braucht nicht überprüft zu werden.

Pertussis (Keuchhusten)
wird neuerdings auch wieder empfohlen und routinemäßig in Kombination mit anderen Impfstoffen geimpft.

Poliomyelitis (Kinderlähmung)
ist keine Schluckimpfung mehr. Sie wird intramuskulär wie alle anderen Impfungen vorgenommen. Dies mag unangenehmer sein, ist aber viel ungefährlicher. Die Polioauffrischung ist heute wieder empfohlen. Nach Möglichkeit nimmt man sie in einer Kombinationsimpfung, zusammen mit Tetanus und Diphterie vor.